Wie die Luft zum Atmen. Dicke Luft. Etwas liegt in der Luft. Rund um das für uns Menschen lebensnotwendige Gasgemisch gibt es jede Menge Redewendungen. Der AIRFFECT SB-Trockner macht sie sich zur Trocknung von Fahrzeugen zu Nutze, und dennoch zeichnet unser innovatives System mehr als nur Luft aus.

Der AIRFFECT verfügt über eine einzigartige Trocknungstechnologie. Entwickelt in Österreich und hergestellt in Deutschland ist der SB-Trockner ein echtes Qualitätsprodukt, das erstmals eine vollkommen neue Art der Fahrzeugtrocknung ermöglicht. Die Konstruktion wurde in vielen Tests und Feldstudien perfektioniert: vom Edelstahl-Gehäuse über den Luftstromkanal bis zur Luftführungstechnologie.

Das Gehäuse: Gefertigt aus massivem Edelstahl, um das Innenleben bestens zu schützen und jeglicher Witterung stand zu halten. Egal ob Regen, Schnee oder Sonnenschein: Der AIRFFECT ist zu 100% witterungsbeständig Es verfügt außerdem über Lufteinlässe, um die notwendige Luftmenge zu gewährleisten, sowie über eine Zugangstür zur Durchführung von Wartungsmaßnahmen wie den Filtertausch.
Die Zahlungsmodule: Unseren Kunden stehen unterschiedliche Zahlungsmodule zur Verfügung – integriert werden können ein elektronischer Münzprüfer sowie ein NFC-Modul. Der Münzprüfer akzeptiert alle Währungsmünzen, aber auch Jetons. Beides kann dem System einfach angelernt werden. Das optionale NFC-Modul ermöglicht bargeldlose Zahlung, darunter per Kreditkarte, Apple oder Android Pay sowie weiteren Anbietern.
Die Luftführungstechnologie: Die Luft im AIRFFECT bewegt sich über die Trocknungslanze, die eigens für die enorm hohen Luftströme konzipiert wurde. Die Lanze hält Luftgeschwindigkeiten von bis zu 550 km/h stand und ist mit einem Drehgelenk für perfektes Handling ausgestattet.
Die Trocknungsdüse: Die Düsenschalen und Griffschalen werden durch Kunststoffschienen getrennt, damit Beweglichkeit gegeben ist und Materialrisse vermieden werden. Der Düsenaufsatz selbst ist aus Edelstahl gefertigt und die Düsenlippe mit einer Silikonbeschichtung ummantelt. Das sorgt dafür, dass bei versehentlicher Berührung keine Beschädigungen am Fahrzeug entstehen können.
Der Luftstromkanal: Die Lanze ist über einen vier Meter langen Schlauch mit dem 360 Grad Schwenkarm verbunden. Der Schlauch ist elastisch, gleichzeitig dank verbauter Metallspirale äußerst stabil und mit einem Stoffgewebe ummantelt. Dieses schützt den Schlauch vor Witterungsbedingungen und Beschädigungen. Der Schwenkarm ermöglicht es, Fahrzeuge einfach zu trocknen und hält den Schlauch stets an der benötigten Stelle, ohne, dass dieser je den Boden berührt.
Die Unterkonstruktion: Damit der AIRFFECT geräuscharm und sicher betrieben werden kann, wurde ein Schockabsorber verbaut, der Vibrationen abführt. Zusätzlich wird der AIRFFECT im Boden verankert, um einen sicheren Stand zu gewährleisten.
Die Innenkonstruktion: Der AIFFECT setzt auf einen Seitenkanalverdichter, der mit 7,5 kW die notwendige Luftstromgeschwindigkeit gewährleistet. Im oberen Bereich ist eine Elektronikzelle montiert, die bei Bedarf durch ein Schienensystem ausfahrbar ist. Sie ist staub- und spritzsicher sowie vor Vandalismus geschützt.
Die Statik: Die Innenkonstruktion basiert auf einer Statik, die Gewicht und Kraft abführt, um die Stabilität des AIRFFECT zu jeder Zeit sicherzustellen. Das hohe Gesamtgewicht, der 360 Grad Schwenkausleger und die Krafteinwirkung während der SB-Trocknung machen eine ausgereifte Statik notwendig. AIRFFECT setzt hier wie gewohnt auf höchste Standards und beste Qualität.
Der Platzbedarf: Der AIRFFECT ist so konstruiert, dass er auf jeder SB-SaugerinselPlatz finden kann. Es empfiehlt sich ein Platz nahe einer SB-Waschanlage, damit Kunden die Innovation am Waschplatz gleich erkennen.

“Der AIRFFECT wird als fertiges System geliefert. Sie müssen sich nur noch um die Stromzufuhr am Standort kümmern, den Rest erledigen wir. Unser Team steht Ihnen gerne bei Fragen zur Montage, Wartung und Instandhaltung zur Verfügung”, so Andreas Pasching, Gründer und Geschäftsführer von AIRFFECT. Und weiter: “Unser System kommt als Plug-and-Play-Prinzip zu Ihnen. Sie müssen den AIRFFECT also quasi nur anstecken, am Boden verankern und schon ist er einsatzbereit. Dann reicht es, den Startknopf zu betätigen und schon kann die erste SB-Trocknung, mit der Sie als Waschparkbetreiber Umsatz generieren, gestartet werden.”

Sie sehen: Im AIRFFECT steckt weit mehr als bloße Luft, sondern Liebe zum Detail sowie sorgfältig überlegte Technik. So stellen wir sicher, dass Autos und Motorräder schnell, einfach und effizient getrocknet werden. Holen Sie gerne ein Angebot ein – wir unterstützen Sie in allen Fragen!